"Kindergartenzeit ist Spielzeit"

Über uns 

 

Unser Team

Christiane Hindenburg

Christiane Hindenburg

Position Leitung / ausgebildete Waldorferzieherin

Beschreibung seit August 2012 leite ich den Waldorfkindergarten Plön in Vollzeit. Als ausgebildete Waldorferzieherin kümmere ich mich um die Kinder, Administration und die Zuarbeit für den Vorstand.

Birgit Schönjahn

Birgit Schönjahn

Position Erzieherin

Beschreibung seit April 2009 bin ich als Erzieherin hier im Kindergarten tätig. Zurzeit arbeite ich an drei Vormittagen in der Woche in der Gruppe. Außerdem engagiere ich mich seit März 2020 ehrenamtlich im Vorstand des Vereins für die Belange des Kindergartens.

Janine Peter

Janine Peter

Position sozialpädagogische Assistentin

Beschreibung seit September 2019 arbeite ich hier im Kindergarten in Teilzeit als sozialpädagogische Assistentin.

Verein und Elternarbeit

Der Waldorfkindergarten Plön ist eine Elterninitiative und basiert auf der Vereinsarbeit. Der Träger des Waldorfkindergartens Plön ist der "Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Plön e.V.". Der Verein fördert die Erziehung und Bildung auf der Grundlage der Pädagogik von Rudolf Steiner. 

Als Elterninitiative ist uns die enge Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Elternhaus wichtig. Aktivitäten wie Gartentag, der Basar und vieles mehr werden durch das verantwortungsvolle Engagement der Eltern unterstützt und realisiert. 

Regelmäßig stattfindende gemeinsame Elternabende schaffen Raum, um Antworten auf Fragen zu finden, Grundfragen der Waldorfpädagogik im Tun zu erleben oder im Gespräch zu erörtern und auch um die Elterngemeinschaft zusammenzubringen und zu stärken. 

Als Elternteil kann man sich zudem aktiv als Elternvertretung einbringen oder in den Vorstand wählen lassen. 

Zu den Aufgaben der Elternvertretung gehört die zwischenmenschliche Fürsorge für die Belange der Eltern "Offenes Ohr" ebenso wie Kommunikation derselben gegenüber dem Vorstand und der Leitung "Sprach Rohr". Zudem fallen in den Tätigkeitsbereich der Elternvertreter /in das Führen einer Geburtstagsliste der Erzieher /innen  und das Besorgen der Geschenke, das Verwalten der Elterngeldkasse, das Einberufen und Moderieren der regenmäßig stattfindenden Elternabende sowie kleinere organisatorische Aufgaben. 

 

Zu den Aufgaben des Vorstandes gehören die strukturellen, betrieblichen und organisatorischen Aufgaben. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und ist damit für die übergeordnete Organisation des Kindergartens verantwortlich. Der Vorstand wird auf der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. 


Die Räumlichkeiten


Draußen

 

Der große Garten besteht aus unterschiedlichen, inspirierenden und die Sinne anregenden Erlebnisbereichen. Alle Spielmöglichkeiten sind natürlichen Ursprungs (Bäume, Stämme, Äste, Steine..) und bieten viele Möglichkeiten der Sinneserfahrung (balancieren, bauen, matschen, stauen, ..). An der Matschanlage erleben die Kinder das Element Wasser in all seinen Facetten. Die breite Rutsche ist auf einem natürlichen Erdwall errichtet, dorthin gelangt man über einen Weidentunnel oder ein verstecktes Tor in der grünen Hecke. Die Kinder erleben zudem zu allen Jahreszeit mit, wie die Erzieher/ innen säen, pflanzen, jäten und pflegen. An einem eigenen Hochbeet sammeln die Kinder erste eigene Erfahrungen des Gärtners und erleben, wie ihre Saat aufgeht, sich Früchte bilden, die später geerntet werden können.


Drinnen

In der Waldorfpädagogik bietet die Raumgestaltung den Kindern Klarheit und Ordnung und lässt dennoch (durch die lichten Farben, organischen Formen und natürlichen Materialien) ein wohliges Geborgenheitsgefühl und Platz für Fantasie entstehen. In dem so gestalteten Gruppenraum findet das morgentliche Freispiel, der Reigen, der Märchenkreis, die Eurythmie und zahlreiche Bastel- und Kreativangebote wie Aquarellmalen statt. Durch die offen, mit einem Tresen abgetrennte Küche können die Kinder beim Zubereiten der Speisen (für das Frühstück oder Mittagessen) zuschauen und mitwirken. 


Spielzeug

Das Spielzeug in unserem Waldorfkindergarten besteht ausschließlich aus Naturmaterialien. So sind im Kaufmannsladen Tannenzapfen, Muscheln und Steine zu finden. In der Puppenecke wohnen handgefertigte Puppen. In der Bau-Ecke finden die Kinder Holzklötze, Äste und Rinden. Dies fördert die Sinnesentwicklung des Kindes (Fühlen, Riechen, Sehen, Klingen, ..) und ermöglicht die Entwicklung der Phantasie. 


Werkangebote

Wir achten darauf, dass die uns anvertrauten Kinder altersangemessen und individuell gefördert und gefordert werden. Bei unseren Werkangeboten (Schnitzen, Weben, Flechten, Bauen, Gestalten, ..) kommen ausschließlich Naturmaterialien (Holz, Wolle, Baumwolle, Bienenwachs, Ton, ..) zum Einsatz. Hierbei machen die Kinder nicht nur früh umfassende Materialerfahrungen, sondern entwickeln gestalterisch ihre motorischen Fähigkeiten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anruf
Karte
Infos